Südtiroler Privatvermieter
Unterkunftsuche
 
loader

09.08.2016

Ein Palast am Hang. Das Land Palais – und warum wir wiederkommen.

blogbeitrag-titelbild
Knackig grüne Wiesen, blumenübersät, mischen sich zwischen Felder aus meterhohen Maispflanzen. Nur von Wald und Bergen begrenzt, zieht sich diese Kulisse durch das weite Pustertal. Eben diese Landschaft durchfahre ich auf meinem Weg nach Mühlwald. Denn ich darf mit meiner Schwester ein Wochenende im Land Palais verbringen.

blogbeitrag-landpalais-muehlwald-01 blogbeitrag-landpalais-muehlwald-02

Rast statt Hast

Vom Dorfeingang sehen wir schon das Fünf-Sonnen-Haus Land Palais am Hang ober Mühlwald thronen. Über die Serpentinenstraße fahren wir durch die Ortschaft, passieren Bauernhöfe und merken allmählich, dass in Mühlwald kein Platz für Hektik ist. Hier wohnt die Ruhe, hier sind wir am Land. Und der Palast auf dem Lande, der steht sogleich vor uns. Am Parkplatz begrüßen uns zwei Jugendliche, die fleißig den gepflasterten Hof kehren. Vor uns huscht ein kleines Mädchen ins Haus – auch die Kinder engagieren sich im Familienbetrieb. Herrmann Plaickner, der Hausherr, lässt nicht auf sich warten und begrüßt uns herzlich.

Kristall, Glas und Lauftraining – Der erste Eindruck


Ein kristallbesetzter Kronleuchter hängt vom oberen Stock über die offene Decke in die Lobby herab, darunter stehen edle, weinrote Sessel und ein Glastisch. Wir setzen uns. „Und ihr beiden wollt mit mir ein Lauftraining machen, hab ich gehört?“ – Hermann lächelt. Meine Schwester und ich stimmen etwas weniger überzeugt zu und schmunzeln. Der Gastgeber lacht: „Bei dem Wetter ist das eh nicht so gut möglich – ihr könnt euch auch gerne runter ins Hallenbad legen.“ Da fällt uns die Wahl leicht, das Hallenbad soll's sein! Aber neugierig sind wir ja doch. Dieses Haus hat etwas an sich, etwas ganz Besonderes. Es strahlt Ruhe und Zufriedenheit aus. Man merkt schon beim Betreten, dass hier eine ganz besondere Philosophie gelebt wird. Und dieser wollen wir auf die Spur gehen.

blogbeitrag-landpalais-muehlwald-03 blogbeitrag-landpalais-muehlwald-04

Ein ländlicher Tempel

Zunächst aber gibt es eine kurze Hausbesichtigung. Die zeigt uns, dass das Land Palais nicht ohne Grund fünf Sonnen hat: Edle Details, elegante Einrichtung, viel Licht und jede Menge Komfort. Unser Zimmer erfreut uns mit königsblauem Himmelbett. Im Bad hängt ein mit Ornamenten versetzter Spiegel und die private Terrasse gleicht einer Panoramaplattform mit Blick auf hohe Berge, auf einen daran runter brausenden Bach, auf das überschaubare Dörfchen Mühlwald zu Füßen unseres Hanges. Landluxus vom Feinsten, in jeder Ecke des Hauses. Die Plaickners legen ganz offensichtlich alles daran, ihren Gästen eleganten Urlaub zu ermöglichen. Es ist der Kontrast zwischen familiärem Ambiente und kristallbesetzten Lustern, der überzeugt. Der Wellnessbereich bringt es auf den Punkt: Ein griechischer Palast – mit Fitnessraum, Sauna, Dampfad, Gegenstromanlage. Gedämpfte Musik und eine verglaste Front, die den Weg raus ins Freie und auf eine kleine Liegewiese ermöglicht. Ich kann es kaum erwarten, in das dunkelblaue Wasser des Pools zu tauchen ...

blogbeitrag-landpalais-muehlwald-05 blogbeitrag-landpalais-muehlwald-07

blogbeitrag-landpalais-muehlwald-06 

Low-Carb: Kohlenhydrate raus

Am Abend, nach einem kurzen Ausflug nach Bruneck und stundenlangem Genießen im Wellnessbereich, nimmt Familie Plaickner uns mit zum Essen mit Stammgästen. Andernfalls hätte Ursula Plaickner selbst für uns gekocht: ohne Kohlenhydrate, denn die gibt’s im Land Palais kaum. Auch hier zeigt sich die Besonderheit des Hauses. Wir nutzen das Abendessen, um der Betriebsphilosophie auf den Grund zu gehen. Keine Kohlenhydrate, Lauftraining, Landluxus – das sind die Stichworte. Ursula Plaickner ist ganz einfach überzeugt von der Low-Carb-Diät, weil sie am eigenen Körper miterlebt hat, wie gut sie diesem tut. Man brauche Getreide und Zucker einfach nicht, sagt sie. Und wer ihr zuhört, der kann Pasta noch so gerne haben: Er wird mindestens einen Gedanken daran haben, auf sie zu verzichten.

blogbeitrag-landpalais-muehlwald-08 blogbeitrag-landpalais-muehlwald-09

Sport, Natur, Lebensphilosophie: Gesundheit rein

Die gesunde Ernährungsweise im Hause wird perfekt mit Sport in der freien Natur des Mühlwaldertals kombiniert. Das fällt in Hermann Plaickners Aufgabengebiet. Er ist erfolgreicher Marathonläufer und integriert diese Leidenschaft in die Tätigkeit als Privatvermieter. Denn auch die Gäste des Land Palais sollen von der gesunden Lebenseinstellung der Plaickners profitieren. Hier kommt man gerne mal mit einigen Kilos weniger auf den Rippen vom Urlaub zurück. Statt, wie üblich, mit einem Speckröllchen mehr. Die Plaickners und das Land Palais sind ganz einfach überzeugend. Sie überzeugen mit Freundlichkeit, mit Charme, mit Wissen. Und mit gutem Beispiel. Denn Gesundheit und Fitness, das sind zentrale Themen in unserer Gesellschaft. Sie gehen Hand in Hand und bedeuten keinesfalls Verzicht, sondern eher Steigerung: Von Qualität und Genuss. Denn hier geht es um ganz bewusstes Genießen – auch ohne Kohlenhydrate kann ein Abendessen richtig lecker schmecken. Der Großteil weiß das nur noch nicht! Und das Land Palais ist ein Ort, in dem man dies im Rahmen eines Luxus-Landurlaubes einfach selbst (er-)leben kann.

blogbeitrag-landpalais-muehlwald-10 blogbeitrag-landpalais-muehlwald-11

Adieu

Ich für meinen Teil möchte allerspätestens nach dem kleinen, feinen Frühstücksbuffet mit Chia- und Flohsamen, Joghurt, Käse vom Nachbarn und Ananas einen laaaaaangen Urlaub hier verbringen. Denn das Konzept des Land Palais ist das Konzept eines Palastes am Lande. Gesund, fit und einfach nur königlich schön! Au revoir, Land Palais. Wir kommen wieder – und dann bleiben wir! ;-)