Südtiroler Privatvermieter
Unterkunftsuche
 
loader

08.05.2015

Baden in den Bergen – Schwimmen in Unberührtheit

bergseen

Wer an ‚Baden‘ in Verbindung mit ‚Urlaub‘ denkt, der denkt sofort ans unendliche Blau weiter Meere, an Erdbeereis, das schneller schmilzt, als man schlecken kann, und an salzige Bräune, die sich über die Luftmatratze dahinschaukeln lässt. Fakt ist, wer an ‚Baden‘ und ‚Urlaub‘ denkt, der hat alles andere vor dem inneren Auge als die hohen Berge Südtirols. Schließlich haben die Seen der wilden Gebirge ja nur in den seltensten Fällen Schwimm-Temperatur. Aber wildes, naturnahes Baden in idyllischen Alpenseen hat schon was! Auf der persönlichen Liste ‚Einmal im Leben …‘‚ sollte Schwimmen in einem der Südtiroler Bergseen unbedingt mit drin stehen. Und die besten Tipps, fürs Baden in den Bergen Südtirols seien hier aufgezählt.

Wasser von Trinkqualität

Der Wolfsgrubener See am sonnigen und aussichtsreichen Ritten ist nicht sehr tief, dafür liegt er aber hoch, auf 1.172 Höhenmetern. Der dichte Wald, der bis ans Ufer reicht, spiegelt sich im Wasser. Der Wolfsgrubener See darf sich stolz einer der saubersten Seen Italiens nennen. Die durchschnittliche Temperatur im Sommer beträgt zwischen 22 und 24 Grad. Wenn das nicht genügend Argumente für einen Sprung ins kühle Nass sind? Ideal nach einer ausgiebigen Wandertour!

Unterkünfte in der Nähe >>

Magie einer Landschaft

Der Fennberger See liegt im südlichen Südtirol, aber in ähnlich idyllischer Lage auf 1034 m Höhe auf dem Fennberg-Plateau. Da er an der tiefsten Stelle nur 4 Meter misst, wird auch er angenehm warm. Er liegt inmitten eines Biotops, bestehend aus Schilf-, Wald- und Wiesenlandschaft. Direkt neben dem Fennberger See steht auf einem Hügel die romantische Leonhards Kirche. Zusammen vereinen sich der malerische See und das liebliche Kirchlein zu einem Ort, den mancher Südtiroler als Kraftort bezeichnet…

Unterkünfte in der Nähe >>

Idylle am Wasser

Auch der Felixer Weiher am Deutschnonsberg, dort wo Südtirol und das italienischsprachige Trentino zusammentreffen, liegt auf einer Meereshöhe von 1.400 Metern. Er, und der Völser Weiher gehören unbedingt noch mit in die Kategorie ‚idyllische Seen Südtirols‘. Wenn man seinen Urlaub im Ultental oder am Seiser Hochplateau verbringt, sollte man unbedingt einen der beiden ansteuern, anpeilen, reinspringen und – eintauchen. Ins Wasser und in die Natur, deren Schönheit sich im Wasser spiegelt.

Unterkünfte in der Nähe >>

Flachlandseen

Wer zum berühmten Kalterer See, dem wärmsten Badesee der Alpen mit seinen zahlreichen Badestränden, eine wildere und unberührtere Alternative sucht, der findet diese in Form der Montiggler Seen. Sie liegen zwar nicht in den Bergen, aber gebettet in facettenreich grünen Mischwald und zählen somit zu den Top-Badeseen Südtirols.

Unterkünfte in der Nähe >>

Kalt und klar


Der große Antholzer See, der in allen Farben schimmernde Antermoia-See und der mystische, sagenumwobene Pragser Wildsee sind kalte und klare, aber lohnenswerte Ausflugsziele. Aber nur zum Umwandern geeignet. Aber, ja – vereinzelt wagt sich so manch kühner Geselle auch in ihre Wasser. Sekundenlang versteht sich. Brrr.

Unterkünfte in der Nähe >>